· 

Erdbeeren, so weit das Auge reicht

Sommerzeit ist Erdbeerzeit, dass weiß doch jedes Kind. Denn wenn die ersten Sonnenstrahlen die Blüten zum Blühen bringen, dauert es meist nicht lange, bis die ersten Erdbeeren an den Sträuchern zu finden sind. Bei meinen Großeltern gab es auch immer ein paar Erdbeerpflanzen im Garten, aber bei sechs Enkelkindern, musste man schnell sein, damit man überhaupt eine der kleinen, roten Früchte abbekommt.

Daher hatte ich die Idee auch auf ein Erdbeerfeld in der Umgebund zu fahren. Gesagt getan, nach kurzer Suche im Internet habe ich den Biolandhof Apfelbacher gefunden. Hier kann man Erbeeren selber pflücken. 

Angekommen am Erdbeerfeld muss man vorher seine mitgebrachten Gefäße wiegen lassen und darf danach direkt anfangen zu pflücken... und damit man beim Pflücken nicht verhungert, darf auch gerne jede zweite Erdbeeren in den Bauch wandern.

Nachdem wir uns ca eine dreiviertel Stunde durch die Erdbeerreihe gepfückt und gegessen haben, hatten wir unsere Gefäße und Bäche voll.

Um lange etwas von den 2,3 Kilo Erbeeren zu haben, habe ich direkt Erbeermarmelade gemacht. Mein Rezept habe ich euch hier direkt mit aufgeschrieben:

  • 1 Kilo Erbeeren
  • 500 Gramm Gelierzucker (2:1)
  • 1 - 2 EL Zitronensaft
    6 leere Gläser mit Schraubdeckel

Im ersten Schritt habe ich die Erbeeren gewaschen, entstielt und grob in Stücke geschnitten. Danach habe ich  sie in einem großen Topf kurz mit dem Pürrierstab pürriert . Aber nicht zu lange, da ich gerne noch ein paar Stückchen in der Marmelade finde. Danach wird der Gelierzucker und der Zitronensaft unter das Erberpüree gemischt und unter Rühren aufgekocht. Die Erbeermasse sollte ca. 4 Minten prudelnd kochen, aber dabei nicht anbrennen. Nach ca. 4 Minuten macht man eine Gelierprobe, um die Festigkeit der Marmelade zu überprüfen. Für die Gelierprobe gibt man ca. 1 Teelöfel Marmelade auf einen Teller und schaut ob diese noch verläuft oder fest bleibt. Hat die Marmelade die gewünschte Konsistenz kann sie danach direkt in die Gäser abgefüllt werden.

Zur Vorbereitung zum Abfüllen habe ich die Gläser und Deckel mit heißem Wasser abgekocht, damit sie auch wirklich steriel sind. Ist die Marmelade im Glas, stellt man sie noch ca. 5 Minuten auf den Kopf.... Noch etwas abkühlen lassen und schon hat man super leckere und selbstgemacht Erbeermarmelade.

 

 

...und jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim ausprobieren :)

 

Sonnige Grüße

Eure Sarah

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0